Was sind die Vorteile und die potenziellen Risiken des Online-Banking?

Das Internet hat die Art und Weise verändert, wie Verbraucher Geschäfte machen. Einzelpersonen haben die Möglichkeit, von ihrem Computer aus Produkte zu erwerben, Dienstleistungen zu erwerben und Transaktionen durchzuführen. Online-Banking erfreut sich zunehmender Beliebtheit aufgrund der Zeitersparnis und der Erleichterung, die es Verbrauchern und kleinen Unternehmen bietet. Obwohl Online-Banking viele Vorteile bietet, birgt die Art der über das Web ausgetauschten Informationen auch potenziell gefährliche Risiken.

Bequemlichkeit

Online-Banking bietet Benutzern die Möglichkeit, Transaktionen über das Internet abzuwickeln, die traditionell in einer lokalen Bankfiliale durchgeführt werden. Verbraucher haben freien Zugang zur Website ihrer Bank, auf der sie Rechnungen bezahlen, Kontostände überprüfen und sogar Abhebungen und Geldtransfers anfordern können. Online-Benutzer können Autokredite oder Hypotheken sowie Kreditkarten und Versicherungen von ihrem PC aus beantragen. Viele Bankwebseiten bieten jetzt persönliche Anlage- und Geldverwaltungsinstrumente, mit denen Kunden an der Börse investieren und persönliche oder kleine Unternehmen verwalten können.

Online-Datenschutzpraktiken

Verbraucher und Kleinunternehmer sollten sorgfältig prüfen, welche persönlichen Informationen sie bei Online-Bankgeschäften weitergeben. Obwohl die meisten Bankwebseiten Datenschutzbestimmungen zum Schutz der persönlichen Daten ihrer Kunden enthalten, müssen die Verbraucher auch geeignete Maßnahmen ergreifen. Bankgeschäfte, die von öffentlichen Computern oder Arbeitscomputern aus durchgeführt werden, stellen ein potenzielles Risiko für den Datenschutz dar, da die Websites der Banken Tracking-Cookies verwenden, um wiederkehrende Benutzer zu identifizieren. Das Verfolgen von Cookies verschlüsselt die persönlichen Informationen der Kunden, sodass die Website Benutzer bei ihrer Rückkehr erkennen kann. Dies bedeutet, dass Online-Banking-Kunden, die Transaktionen von gemeinsam genutzten öffentlichen Computern durchführen, das Risiko haben, dass ihre persönlichen Informationen von anderen angesehen werden. Das Surfen auf anderen Websites während einer Banksitzung wirft auch Datenschutzprobleme auf und erhöht das Risiko von Identitätsdiebstahl.

Sicherheit

Banken sammeln häufig persönliche Daten von Internetbenutzern während Banksitzungen oder wenn Benutzer auf der Website der Bank surfen. Darüber hinaus werden Verbraucherinformationen manchmal an Websites Dritter weitergegeben oder sogar verkauft, auf denen die Sicherheitsmaßnahmen größerer und bekannter Banken fehlen. Dies bedeutet, dass für die Verbraucher ein höheres Risiko besteht, dass sie gezielt vermarktet werden und sogar Betrug besteht. Online-Benutzer können von Dieben durch E-Mails angefragt werden, in denen persönliche Informationen wie Sozialversicherungsnummern oder Bankkontonummern abgefragt werden. Die E-Mails können Benutzer auch auffordern, eine Website aufzurufen, die der Website ihrer Bank ähnelt. Sobald Benutzer sich auf der Phony-Website befinden, werden sie aufgefordert, Informationen zu ihrem Bankkonto anzugeben, die dann illegal verwendet werden können.