Bedeutung der Qualitätskontrolle im Supply Chain Management

Das Lieferkettenmanagement beeinflusst direkt die Produktqualität und die Gesamtrentabilität eines Unternehmens. Aus diesen Gründen ist die Qualitätskontrolle in der Lieferkette von entscheidender Bedeutung, um auf dem Markt einen Wettbewerbsvorteil zu sichern und die Betriebskosten zu senken. Ohne Qualitätskontrolle wird Abfall über eine tolerierbare Menge hinaus verbreitet.

Mängel und Ausschuss

Wenn Rohstoffe fehlerhaft sind, kann dies ganze Produktionslinien ineffizient machen und die Fehlerquote im Fertigwarenbestand erhöhen. Bei minderwertigen Materialien kann auch eine zusätzliche Bearbeitung oder Verfeinerung erforderlich sein, was die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter und die Gesamtherstellungskosten erhöht. Die Lieferanten und die von ihnen bereitgestellten Materialien werden häufig von Mitarbeitern der Lieferkette geprüft, um sicherzustellen, dass die Rohstoffe den Spezifikationen entsprechen. Durch die Kontrolle der Qualität der Produktionsinputs schützen Supply-Chain-Manager die Integrität der Unternehmensabläufe.

Externe Fehler

Wenn die Qualitätskontrolle in der Lieferkette schlecht ist, neigen Produkte dazu, vor Ablauf der Garantiezeit zu zerbrechen oder abgenutzt zu werden. Es gibt eine Vielzahl von Fehlern, die auftreten können, wenn ein Produkt eine Fertigungsstätte verlässt, abhängig von der Art des Geschäfts. Kunden, die zur Rückgabe von Artikeln gezwungen werden, können den Respekt für das Unternehmen verlieren, bei dem sie das Produkt gekauft haben. Die Qualitätskontrolle in der Lieferkette trägt letztendlich dazu bei, den Ruf eines Unternehmens zu schützen. Je besser die Kontrolle über die Zulieferer ist, desto geringer ist das Risiko von Rücksendungen und potenziell gefährlichen Produktausfällen.

Inspektionen

Unternehmen, in denen große Mengen an Fehlern und anderen Formen von Abfällen auftreten, die während der Herstellung anfallen, führen häufig manuelle Inspektionen durch, um die Produktqualität sicherzustellen. Inspektionen erhöhen die Betriebskosten und sind nicht erforderlich, wenn die Qualitätskontrollen ordnungsgemäß funktionieren. Qualitätskontrollverfahren und Audits der Lieferantenbeziehungen sind entscheidend, um ständige Inspektionen in der Produktionslinie zu vermeiden. Andernfalls geht die Arbeitszeit verloren, wenn Materialien und Fertigwarenbestände geprüft werden, die für Wertschöpfungsaktivitäten verwendet werden könnten.

Toxische Materialien

Gefahrstoffe werden weltweit zu verschiedenen Zwecken in der Fertigung eingesetzt, insbesondere in der Verteidigungsindustrie. Die Qualitätskontrolle schützt Mitarbeiter und andere Interessengruppen vor schädlichen Nebenwirkungen toxischer Stoffe. Das US Department of Transportation schreibt wichtige Regeln für den Transport von Gefahrstoffen vor. Die Nichteinhaltung kann zu Strafen oder Geldbußen führen, was eine Qualitätskontrolle zwingend erforderlich macht. Je effizienter und effektiver toxische Materialien in der Lieferkette gehandhabt werden, desto besser für alle internen und externen Stakeholder.