Die Bedeutung des Nettogewinns

Die Differenz zwischen den Einnahmen und den gesamten Geschäftsausgaben wird als Nettogewinn bezeichnet. Der Nettogewinn ist die letzte Zeile einer Gewinn- und Verlustrechnung und ist die Zahl, die die meisten Menschen betrifft, die eine solche Aussage verwenden. Wenn Sie wissen, wie der Nettogewinn die betriebliche Effizienz misst und wie er mit den mit Ihrem Unternehmen verbundenen Parteien zusammenhängt, können Sie Ihre Managementfähigkeiten verbessern.

Besitzer

Mit dem Nettogewinn können Sie bestimmen, wie viel von Ihrem Einkommen an Unternehmer verteilt werden kann. Einzelunternehmer berechnen in der Regel, wie viel Nettogewinn wöchentlich oder monatlich erzielt wurde, um zu ermitteln, wie viel sie abheben oder auf einem Sparkonto anlegen können. Partnerschaften unterteilen den Nettogewinn nach der Eigentumsbeteiligung jedes Partners. Unternehmen verwenden den Reingewinn zur Zahlung ihrer Aktionäre.

Investoren

Anleger betrachten die Rentabilitätsgeschichte eines Unternehmens im Allgemeinen, um die Risiken einer Investition in ein solches Unternehmen zu bewerten. Wirtschaftsprüfer und Finanzanalysten empfehlen Anlegern in der Regel, den Nettogewinn vor dem Erwerb von Aktienanteilen als wichtige Anlagekriterien zu betrachten. Für einen eingehenden Investor wird die Anzahl der Jahre, um eine Investition in ein bestimmtes Unternehmen zurückzufordern, auf der Grundlage früherer Nettogewinnaufzeichnungen berechnet.

Gläubiger

Der Nettogewinn ist ein entscheidender Faktor bei der Erlangung eines Unternehmensdarlehens. Die Gläubiger betrachten es als Hauptkriterium bei der Bestimmung der Fähigkeit eines potenziellen Schuldners, zukünftige Schulden zu zahlen. Der monatliche Nettogewinn wird zur Berechnung des verfügbaren Einkommens verwendet, aus dem monatliche Tilgungszahlungen abgeleitet werden.

Wettbewerber

Der Nettogewinn kann als Maßstab verwendet werden, um Ihre betriebliche Effizienz und Rentabilität im Vergleich zu anderen Peer-Unternehmen zu messen. Finanzanalysetools wie die Gewinnspanne können verwendet werden, um die Rentabilität zu vergleichen. Wenn Sie Ihre Nettogewinnmarge mit denen von Mitbewerbern in derselben Branche und Kategorie vergleichen, können Sie feststellen, ob Sie besser oder schlechter abschneiden. Die Gewinnmargen sind von Branche zu Branche unterschiedlich. Je höher jedoch die Gewinnspanne eines Unternehmens gegenüber seinen Wettbewerbern, desto effizienter ist es, Gewinne zu erzielen.

Regierung

Der Gewinn vor Steuern oder der Gewinn vor Steuern ist die Grundlage für die Berechnung der vom Internal Revenue Service erhobenen Ertragsteuern. Es ist eine Quelle von Geldern, die die grundlegenden Dienstleistungen vieler Regierungen unterstützen. Nach Abzug der Steuern vom Gewinn vor Steuern ergibt sich das Nettoergebnis.