So verfolgen Sie den Bestand in der Verteilung für ein kleines Unternehmen

Die Nachverfolgung von Lagerbeständen ist ein Prozess, der es Vertriebsunternehmen ermöglicht, die im Geschäft verfügbaren Waren, die Artikel, die dringend ausgetauscht werden müssen, die bestellten Artikel und die durchgeführten Artikel zu kennen. Dieser Prozess der Bestandsverfolgung in einem kleinen Distributionsgeschäft erfordert die Identifizierung und Einführung geeigneter Verwaltungswerkzeuge und Softwaremanagementsysteme, um eine effiziente Überwachung der Bewegung von Inventargegenständen zu erreichen. Die Bestandsverfolgung kann auf der Grundlage der Bestandsbewertungsmethoden Last In First Out oder First In First Out erfolgen. In LIFO werden die neuesten Einnahmen vor den früher eingegangenen Artikeln verteilt, wohingegen im FIFO die zuvor eingegangenen Artikel vor den neuesten Einnahmen verteilt werden.

1

Öffnen Sie eine Excel-Tabelle und erstellen Sie Spalten für "Aktuelle Lagerbestände", "Quittungen", "Probleme" und "Saldo". In diesen Spalten können Sie die Anzahl und den Wert der Lagerbestände in Ihren Geschäftsräumen zu einem bestimmten Zeitpunkt kennenlernen und die Änderungen in den Beständen anzeigen, wenn Einnahmen oder Ausgaben vorgenommen werden.

2

Fügen Sie eine Formel in die Spalte "Saldo" ein. Um die Formel einzufügen, klicken Sie auf die erste Zelle in der Spalte "Saldo", die der ersten Zelle in der Spalte "Aktueller Lagerbestand" entspricht, und drücken Sie "Gleichwertig mit Vorzeichen" (=). Klicken Sie auf die erste Zelle in der ersten Zelle in der Spalte "Aktuelle Lagerbestände" und drücken Sie das Pluszeichen (+) auf der Computertastatur, sobald diese ausgewählt ist. Klicken Sie auf die Zelle in der Spalte "Beleg" und drücken Sie dann das Minuszeichen (-) auf der Tastatur. Klicken Sie auf die Zelle in der Spalte "Probleme" und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

3.

Ziehen Sie die Formel vertikal nach unten in alle Zellen in der Spalte, sodass der Saldo automatisch erhöht wird, wenn Quittungen gemacht werden, und verringert sich, wenn Probleme auftreten. Um die Formel zu ziehen, positionieren Sie den Cursor in der rechten unteren Ecke der ersten Zelle mit der ersten Zahl in der Spalte "Balance", drücken Sie die "STRG" -Taste auf der Tastatur und ziehen Sie die Maus mit der letzten nach unten in die Zelle Figur in der Spalte. Diese automatisierte Formel ermöglicht es Ihnen, Genauigkeit zu erzielen und die Berechnung der Änderungen der Lagerbestände vor dem Buchen in die Excel-Tabelle zu reduzieren.

4

Listen Sie alle Ihre aktuellen Artikel auf und füllen Sie deren Werte in die Spalte "Aktueller Bestand". Lassen Sie die Quittungen, Ausgaben und Kontenspalten leer. Überspringen Sie eine Zeile nach dem letzten Inventargegenstand und bezeichnen Sie ihn als "Gesamt". Wählen Sie die Zelle unter den Werten der aktuellen Inventarelemente aus, und klicken Sie in der Symbolleiste des Excel-Arbeitsblatts auf "Automatische Summenfunktion". Drücken Sie die Eingabetaste. Setzen Sie die Formel horizontal um, um die Summenformel in die Spalten "Quittungen", "Probleme" und "Saldo" zu kopieren.

5

Geben Sie die Anzahl und Werte der ausgegebenen oder erhaltenen Artikel ein, wenn die Transaktionen ausgeführt werden. Die Bestandssalden für die verschiedenen Artikel und die Bestandssummen der verschiedenen Spalten werden automatisch angepasst.

Spitze

  • Nutzen Sie Inventarsysteme und -technologien wie die Radio Frequency Identification, um die Genauigkeit und Effizienz Ihres Inventarsystems zu erhöhen. Die RFID-Technologie kann Ihre Bestandsbewegungen verwalten, da sie feste Tag-Reader verwendet, die im gesamten Geschäftsgebäude zugewiesen werden. Wenn Sie einen Artikel mit dem RFID-Tag bestanden haben, wird die Bewegung der Transaktion in der Bestandsverwaltungssoftware aufgezeichnet. In einem kleinen Unternehmen für den Vertrieb können Sie die handgehaltenen RFID-Lesegeräte verwenden, um Bestandsbewegungen zu überwachen.

Warnung

  • Lassen Sie Ihre manuellen Aufzeichnungen des Belegs nicht zu und geben Sie Transaktionen des Inventars aus, um Ihre Excel-Tabellenkalkulationssätze zu ergänzen, da Sie bei einem Absturz des Computers wichtige Informationen verlieren könnten.